Überspringen zu Hauptinhalt

Im Jahre 1865 wurde der preußische König Wilhelm I. als „Herzog von Lauenburg“ neuer Landesherr, der preußische Ministerpräsident Otto von Bismarck übernahm unter anderem das Amt des „Ministers von Lauenburg“. Am 01. Juli 1876 wurde die Eingliederung des Landkreises Herzogtum Lauenburg und somit auch die der Landgemeinde Linau in die preußische Provinz Schlewig-Holstein vollzogen.

Von diesem Zeitpunkt an sind Gemeindevorsteher / Bürgermeister eingesetzt bzw. gewählt worden. Nachfolgend sind diese von 1877 an aufgeführt:

1877 – 1895
bisheriger Bauernvogt*) Nävecke

1895 – 1906
Hufner*) Johann Heinrich Christian Nävecke

1906 – 1922
Hufner*) Heinrich Meins

1922 – 1933
Neuanbauer Karl Kruse

1933 – 1945
Landwirt Gustav Fürböter

1945 – 1946
Land- und Gastwirt Wilhelm Prahl
(Prahl erkrankt 1946 schwer, zu seinem Vertreter wird August Groth gewählt)

1946 – 1948
Landwirt Wilhelm Kahl

1948 – 1955
Land- und Gastwirt Wilhelm Prahl

1955 – 1972
Landwirt Johannes Hack

1972 – 2003
Landwirt Fritz Griese

2003 – 2018
Landwirt Heinz Näveke

seit 2018
ehem. Landwirt und Kaufmann Jürgen Griese

* Hufner: Besitzer eines Bauernhofes mit mindestens einer Hufe Ackerland:
= 30 Morgen, bzw. 7,5 ha.

*Der Bauernvogt war die Obrigkeit in der Dorfhierarchie, das Amt war meist an eine Bauernstelle gebunden, 1867 wurde die Funktion des Vogtes aufgehoben.

An den Anfang scrollen